Pallotti-Tag 2015

Pallotti-Tag 2015

«Vernunft und Erfahrung beweisen, dass das Gute, das vereinzelt getan wird, spärlich, unsicher und von kurzer Dauer ist und dass selbst die hochherzigsten Bemühungen einzelner zu nichts Großem führen, wenn sie nicht vereint und auf ein gemeinsames Ziel hingeordnet sind.»  (Vinzenz Pallotti)

Dieser Satz Vinzenz Pallottis war Ausgangspunkt für das Motto des diesjährigen Pallotti-Tages:

„Miteinander – Füreinander“

Nach einem stimmungsvollen und auf das Thema abgestimmten Beginn in der Kapelle

 3RA_7964 Kopie

machten sich  Kinder, Jugendliche und  Erwachsene  in gemischten Gruppen auf einen ca. 4-stündigen gemeinsamen Weg durch das Pallotti-Haus, auf dessen Verlauf sie an acht verschiedenen Stationen und zwei Verpflegungsstellen vorbeikamen.

Leitidee bei der Gestaltung der Stationen war:  Spiele zu entwickeln, die die Notwendigkeit und Bedeutung des „Miteinander und Füreinander“ erlebbar machen sollten.

 

So waren kniffelige Aufgaben zu zweit

3RA_8013 Kopie3RA_8018 Kopie

oder in der Gruppe zu lösen.

 3RA_7998 Kopie 3RA_8077 Kopie 3RA_8152 Kopie

An Stationen mit vielversprechenden Titeln wie „Gemeinsam ins Weltall“ oder „007“  und in teilweise abgedunkelten Räumen wurden alle Mitspieler über verschiedenste Aufgaben durch spannende  Bewegungsgeschichten geführt.

3RA_8123 Kopie 3RA_8124 Kopie

Zur Tradition ist es inzwischen auch geworden, dass ein Kreativangebot aus dem künstlerisch-handwerklichen Bereich dazu beiträgt, über den Pallotti-Tag hinaus Spuren zum Thema zu hinterlassen.

(3RA_8042 Kopie

Wie diese Station trugen auch das „Chill-Out-Area“ und der „Tunnel der Sinne“ dazu bei, dass ein guter Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung entstand.

o3RA_8099 Kopie 3RA_8111 Kopie

Und schließlich durfte nach der erfolgreichen Fußball-WM in Brasilien  ein Fußballangebot nicht fehlen.

3RA_8028 Kopie

Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an den Hausmeisterbereich des Pallotti-Hauses für seinen technischen Support beim „Stadionausbau“.

Dies nur ein Beispiel dafür, dass sich das Thema „Miteinander-Füreinander“   nicht nur in den Spielstationen wiederfand, sondern auch bei der Planung und Durchführung zentraler Bestandteil war:

Ein kleines Organisationsteam aus MitarbeiterInnen von Schule und Jugendhilfe schuf zunächst die inhaltlich-organisatorische Basis. Darauf aufbauend entwarfen SchülerInnen der Katholischen Fachschule Saarbrücken im Rahmen ihrer Ausbildung und unterstützt durch den Bereich Psychomotorik des Pallotti-Hauses mit viel Ideenreichtum und Engagement die verschiedenen Angebote an den Stationen und führten sie auch durch. Unterstützt und beraten wurden sie am Pallotti-Tag selbst von Lehrern und Lehrerinnen der Pallotti-Schule. Ein „Miteinander und Füreinander“ zwischen Jugendhilfebereich, Pallotti-Schule und der Katholischen Fachschule, das sich zum wiederholten Male hervorragend bewährte und an diesem Tage und auch den Vorbereitungstagen in seiner ganzen Bedeutung erlebbar wurde. Deshalb an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an  alle Personen und Bereiche, die zum Gelingen dieses harmonischen Tages beigetragen haben.

(W.Müller)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s